Nachrichten

Klingender Advent in Sachsens Kirchen


19. Februar 2019

In Dorf und Stadt laden die Kirchen zu vielfältigen kirchenmusikalischen Veranstaltungen im Advent und zu Weihnachten ein. Insbesondere die großen Hauptkirchen bieten eine beeindruckende Klangpalette bis ins Neue Jahr. Ob Adventsmusik bei Kerzenschein, festliche Orgelmusik oder das große Chorkonzert mit Orchester, häufig werden alle Register gezogen.

In Dresden laden mit Kreuz- und Frauenkirche die beiden großen Innenstadtkirchen zu einem Programmmarathon ein. Nach zurückliegenden Auftaktveranstaltungen beteiligt sich die Kreuzkirche an den beliebten Striezelmarktmusiken. Eine Vielfalt an Chören, Solisten und Instrumentalensembles lädt jeweils zu einer 30-minütigen Werktagsmusik ein.

Am Mittwoch, 5. Dezember, um 20:00 Uhr findet zum Abschluss der diesjährigen Dresdner Orgelzyklusreihe ein weihnachtliches Konzert mit Orgel, Tanz und Illumination in der Kreuzkirche Dresden statt. Es erklingt der große Weihnachtszyklus „La Nativité – Die Geburt des Herrn“ des französischen Komponisten Olivier Messiaen, musiziert an der großen Jehmlich-Orgel von den drei Dresdner Innenstadtorganisten: Kreuzorganist Holger Gehring, Frauenkirchenorganist Samuel Kummer und Domorganist Johannes Trümpler. Weitere Ausführende sind Sabine Jordan und Antje Vieweg (Ausdruckstanz), Friedrich-Wilhelm Junge (Sprecher) und Andrea Hilger (Illumination).